Schmerzen bei
hohen Preisen?
Frag lieber gleich
nach ADGC
  • Zur Anwendung bei Schmerzen und Fieber
  • Wirkstoff: Ibuprofen
  • Für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren
Schmerzen bei
hohen Preisen?

Frag lieber gleich
nach ADGC

Was Sie über Kopfschmerzen wissen sollten

Fast jeder von uns kennt sie: Kopfschmerzen sind ein weit verbreitetes Phänomen. Doch Kopfschmerz ist nicht gleich Kopfschmerz! Fachleute unterscheiden inzwischen über 200 verschiedene Formen, von denen die meisten jedoch nur sehr selten vorkommen. Trotzdem ist es für eine erfolgreiche Therapie wichtig, seine Kopfschmerzen richtig einzuordnen.

Als Erstes müssen wir zwischen primären und sekundären Kopfschmerzen unterscheiden. Sind Kopfschmerzen ein Symptom einer anderen Erkrankung oder Verletzung, spricht man von sekundären Kopfschmerzen. In 90 Prozent aller Fälle leiden Betroffene jedoch unter primären Kopfschmerzen, für die es keine erkennbare Ursache gibt. Dazu gehören Spannungskopfschmerz, Migräne und auch Cluster-Kopfschmerz, ein heftiger, episodischer Schmerz, der meist nur auf einer Seite auftritt.

Um eine Diagnose stellen zu können, wird Ihr Arzt oder Schmerztherapeut Sie zunächst ausführlich zu Art und Dauer Ihrer Beschwerden sowie eventuellen Begleitsymptomen befragen. Doch nicht jeder Kopfschmerz muss uns gleich zum Arzt führen: Treten die Schmerzen nur gelegentlich auf und lassen sie sich mit Kopfschmerztabletten wie Acetylsalicylsäure ADGC®, Ibuprofen ADGC® oder Paracetamol ADGC® gut behandeln, besteht normalerweise kein Grund zur Sorge.

Wenn Kopfschmerzen jedoch zunehmend häufiger auftreten und Sie deshalb mehr als zehnmal pro Monat Medikamente einnehmen müssen, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Bei ungewöhnlichen Begleitsymptomen wie Fieber, Erbrechen oder Lähmungserscheinungen und bei erstmaligem Auftreten von Kopfschmerzen besonders nach dem 50. Lebensjahr kann sogar ein Notfall vorliegen.

Tipps und Tricks
bei Kopfschmerzen

Bei der Therapie von Kopfschmerzen wird zwischen der Behandlung akuter Schmerzen und prophylaktischen Maßnahmen unterschieden. Worauf Sie aber in jedem Fall achten sollten:

  • Ein gleichbleibender Schlaf-Wach-Rhythmus (auch am Wochenende)
  • Regelmäßige, gesunde Mahlzeiten und ausreichend Flüssigkeit  
  • Mehrmals pro Woche Sport (vor allem Ausdauersport) und Entspannungsübungen
  • Kein abrupter Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung
  • Regelmäßige Pausen und Führen eines Kopfschmerz-Tagebuchs


Akute Kopfschmerzen lassen sich – sofern sie nicht zu stark sind – zunächst mit frei verkäuflichen Schmerzmitteln lindern. Bei Migräne können Ärzte und Schmerztherapeuten außerdem spezielle Migränemittel verschreiben. Cluster-Kopfschmerzen werden dagegen häufig durch die Gabe von Sauerstoff oder Triptanen (Migränemittel) gelindert.

Pflichttexte

ACETYLSALICYLSÄURE ADGC 500 mg Tabletten. Wirkst.: Acetylsalicylsäure. Anw.-geb.: leichte bis mäßig starke Schmerzen, Fieber. Hinweis: Acetylsalicylsäure bei Kindern und Jugendlichen mit fieberhaften Erkrankungen wegen des möglichen Auftretens einer Leber-Hirn-Erkrank. (Reye-Syndrom) nur auf ärztliche Anweisung anwenden, wenn andere Maßnahmen nicht wirken. Längere Zeit oder in höheren Dosen nicht ohne Befragen des Arztes anwenden. Warnhinweis: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger oder in höheren Dosen anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben! Apothekenpflichtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Zentiva Pharma GmbH, 65927 Frankfurt am Main. Stand: Oktober 2021.


PARACETAMOL ADGC 500 mg Tabletten. Wirkst.: Paracetamol. Anw.-geb.: Symptomatische Behandlung leichter bis mäßig starker Schmerzen und/oder von Fieber. PARACETAMOL ADGC 500 mg kann bei Kindern ab 4 Jahren und Erwachsenen angewendet werden. Gegenanz.: Überempfindlichkeit gegen Paracetamol, Propyl-4-hydroxybenzoat, Ethyl-4-hydroxybenzoat oder einen der anderen sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels. Hinweis: Bei Beschwerden, die länger als 3 Tage anhalten, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Enthält Propyl-4-hydroxybenzoat und Ethyl-4-hydroxybenzoat (Parabene). Apothekenpflichtig. Stand: Oktober 2021


IBUPROFEN ADGC 400 mg Filmtabletten. Wirkstoff: Ibuprofen. Anwendungsgebiete: Kurzzeitige symptomatische Behandlung von leichten bis mäßig starken Schmerzen, Fieber. Falls eine Einnahme für mehr als 3 Tage bei Kindern und Jugendlichen bzw. mehr als 4 Tage bei Erwachsenen erforderlich ist, oder die Symptome sich verschlimmern, ärztlichen Rat einholen. Warnhinweis: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben! Hinweis: Enthält Lactose und Natrium. Packungsbeilage beachten. Apothekenpflichtig. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Fairmed Healthcare GmbH, Dorotheenstr. 48, 22301 Hamburg, pv@fair-med.com. Mitvertrieb: Zentiva Pharma GmbH, 65927 Frankfurt am Main. Stand: Juli 2021
>